Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Über dieses Blog

Von der Medizinjournalistin zur Diabetikerin zur Bloggerin

Ich bin Antje Thiel, Jahrgang 1970, und nach einem Volontariat und ein paar Jahren in der Verlagsredaktion seit 2003 freiberufliche Medizinjournalistin. Seit ungefähr 2005 schreibe ich auch über verschiedene Facetten des Diabetes mellitus – ich berichte von Kongressen, informiere über Innovationen und schildere die Widrigkeiten des Alltags mit dieser Stoffwechselerkrankung. Ende März 2010 erhielt ich selbst die Diagnose Typ-1-Diabetes. Als Diabetes-Spätzünder kann ich mich daran erinnern, wie das Leben vor der Diagnose war: um einiges einfacher und sorgloser. Aber auch um viele Erfahrungen und Begegnungen ärmer, die ich nicht mehr missen möchte.

H41A8148-5

Nun bin ich nicht nur Expertin für Texte über Medizin und Gesundheit, sondern auch Expertin für meinen eigenen Typ-1-Diabetes. Was liegt also näher, als diese beiden Elemente in einem Diabetes-Blog miteinander zu verknüpfen und so zur großen zuckersüßen Diabetes-Community beizutragen? Ich schreibe über Beobachtungen, Erfahrungen und Gedanken zum Leben mit Typ-1-Diabetes sowie Erlebnisse mit der Diabetes-Community. Es geht um meine Erfahrungen zum Sport mit Typ-1-Diabetes – ich habe meinen sportlichen Ehrgeiz übrigens vor allem meinem Diabetes zu verdanken. Außerdem schreibe ich über die Ernährung mit Typ-1-Diabetes und gebe meine Lieblingsrezepte zum Besten. Last but not least kann man auf meinem Blog gelegentlich auch Artikel von mir lesen, die ich in meiner Tätigkeit als Medizinjournalistin geschrieben habe.

Ich freue mich, wenn der eine oder andere hier Geschichten liest, in denen er sich wiederfindet. Oder sich für das eigene Diabetesmanagement inspirieren lässt. Oder Rezepte nachkocht und mir darüber berichtet. Ganz wichtig allerdings: Ich bin zwar Medizinjournalistin, aber keine Ärztin. Was ich hier schreibe, kann niemals eine ärztliche Diagnose, geschweige denn eine fachkundige Behandlung ersetzen. Ich übernehme die Verantwortung für meine Texte, nicht aber für die eigenen Ideen, die meinen Lesern durch die Lektüre kommen. Diese Ideen bitte immer mit dem behandelnden Arzt besprechen. Danke.

Vielleicht interessiert sich der eine oder andere auch für mein zweites Blog? Unter Elmshorn für Anfänger erzähle ich aus meinem Leben in Elmshorn. Von allem, was mir an Elmshorn gefällt, missfällt und auffällt. Von Vorurteilen gegenüber dem Autokennzeichen PI. Von architektonischen Perlen und fiesen Bausünden. Von dem spannenden Umbau der gesamten Elmshorner Innenstadt, die uns wohl bis mindestens 2020 beschäftigen wird. Von lustigen Begebenheiten. Von der Flüchtlingshilfe hier vor Ort. Und was ich eben sonst noch bemerkens- und erzählenswert finde.

 

 

3 Kommentare zu “Über dieses Blog

  1. Betrifft die Zuverlässigkeit des FreeStyleLibre Messgerätes. Ich benütze dieses System seit 3 Monaten und habe festgestellt, dass die Sensoren sehr schlecht halten (kleben). Musste schon 3 Sensoren nachbestellen, was kommentarlos ausgeführt wurde. Im weiteren 1 Sensor der gar nicht funktionierte, was mich ein wenig verunsichert. Das System ist teuer und wird teilweise von der Krankenkasse nicht übernommen. Die ersten 2 Tage und die 5 letzten Tage von den 14 Tagen tragfähigkeit sind die Messungen sehr ungenau. Differenzen bis zu 2-3 mmol. Dies erstaunt mich bei den vielen Loben welche in der Fachpresse geschrieben werden. Könnte mir jemand eine Antwort geben auf was dies zurückzuführen ist. Am liebsten von der Firma Abbott.

    Gefällt mir

    • Hallo Hans, die Haut ist bei jedem anders beschaffen und der Sensor haftet dann besser oder schlechter. Wenn es andere Fehler oder gravierende Messungenauigkeit gibt, kannst du den Sensor reklamieren und bekommst in der Regel auch kostenlosen Ersatz. Mehr Erfahrungsberichte anderer Anwender findest du in den Kommentaren direkt unter meinen Artikeln zum Freestyle Libre, vielleicht postest du deinen Beitrag nochmal dort, damit er auch von anderen gelesen wird? Wenn du Antworten von Abbott suchst, solltest du dich am besten an deren Kundendienst wenden. Viele Grüße, Antje

      Gefällt mir

  2. Pingback: Diabetes-Kongress der DDG: Was ist die Aufgabe von Selbsthilfe? Und was leisten Diabetesblogs? | Süß, happy und fit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s