Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Rote Bete, Möhren und Blumenkohl: Leckeres und gesundes Wintergemüse

Hinterlasse einen Kommentar

Es ist Januar, ich habe (trotz konsequenten Kalorienzählens) über die Weihnachtszeit ein gutes Kilo zugenommen, und ich möchte das neue Jahr wieder mit etwas mehr gesunden Zutaten und Disziplin beim Essen beginnen. Da kommt mir dieses saisonale Rezept für Wurzelwürfel auf Blumenkohl-Püree ganz recht, das ich irgendwo in einer Zeitschrift gesehen und nach meinem eigenen Geschmack ein wenig abgewandelt habe.

Mit 600 kcal pro Portion ist dieses Essen eins von der kalorienarmen Sorte. Und da sämtliche Kohlenhydrate aus Gemüse stammen, steigt der Blutzucker nur langsam an, das habe ich selbst ausprobiert. Trotzdem eins vorweg: Wer am liebsten One-Pot-Gerichte kocht, bei denen man alle Zutaten in beliebiger oder festgelegter Reihenfolge in einen Topf wirft und dann köcheln lässt, ist hier falsch. Leider muss man bei diesem Rezept eine ganze Reihe von Töpfen und Pfannen dreckig machen. Dafür ist es trotzdem nicht sonderlich schwierig. Denn im Grunde geht es nur darum, Würfel aus Wurzelgemüse auf Blumenkohl-Püree zu betten und mit ein paar gerösteten gehackten Haselnüssen zu bestreuen.

Zutaten (für 3 Portionen):

  • 6 Möhren, mittelgroß
  • 800 Gramm Rote Bete
  • 1 kleiner Blumenkohl (ca. 460 Gramm)
  • 30 Gramm Butter
  • 100 ml Schlagsahne
  • 26 Gramm gehackte Haselnüsse
  • 6 Hühnereier, mittelgroß
  • Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Curry, Balsamico

Zubereitung:

Die Rote Bete Wurzeln in einem Topf mit Wasser kochen, bis sie gar sind (erster Topf). Dann schälen und in feine Würfel schneiden. Wer die eingeschweißten vorgegarten roten Kugeln verwendet, kann sich diesen Schritt sparen. Rote Bete-Würfel beiseite stellen. Möhren putzen und schälen, im Rohzustand in feine Würfel schneiden und in etwa der Hälfte der Butter anbraten (erste Pfanne). Die Möhrenwürfel brauchen eine Weile um auf diese Weise zu garen, bei Bedarf mit ein ganz bisschen Wasser ablöschen. Möhrenwürfel mit Curry, Salz und Pfeffer würzen.

Blumenkohl raspeln oder in sehr kleine Röschen zerteilen. In einem Topf mit ein wenig Wasser kochen und  – sobald der Blumenkohl gar ist – mit einem Mixstab pürieren (zweiter Topf). Sahne untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmhalten.

Die drei Eier kochen (sie sollten hartgekocht sein), abschrecken, pellen und in Hälften schneiden (dritter Topf bzw. Eierkocher). Nun auch die Rote Bete-Würfel in Butter anbraten und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken (zweite Pfanne bzw. einfach die von den Möhren benutzen). Die Haselnüsse in einer Pfanne rösten (dritte bzw. zweite Pfanne).

Das Blumenkohl-Püree auf den Tellern verteilen und glattstreichen. Dann zunächst die Rote Bete-Würfel und danach die Möhrenwürfel darauf verteilen. Zum Schluss die gerösteten Haselnüsse darüberstreuen und die Eierhälften hübsch drapieren.

Weil ich beim Kochen so viele Sachen parallel gemacht habe, habe ich leider das Fotografieren der Zwischenschritte vergessen. Doch ich verspreche euch: Das bekommt ihr auch ohne bildliche Anleitung hin! 🙂 Wir haben dazu übrigens einen Wintersalat aus Postelein mit Tomaten (ok, die waren nicht so recht saisonal) gegessen.

gemüsewürfel auf blumenkohl-pürree

Nährwerte*:

  • Gesamtmenge (3 Portionen): 1800 kcal, 120 Gramm Kohlenhydrate, 75 Gramm Eiweiß, 108 Gramm Fett
  • Pro Portion: 600 kcal, 40 Gramm Kohlenhydrate, 25 Gramm Eiweiß, 36 Gramm Fett

* Ich habe die Nährwerte mit der App „Rezeptrechner-Online“ ausgerechnet, die ich für diese Zwecke sehr empfehlen kann. Trotzdem natürlich keine Gewähr für die Nährwertangaben, im Zweifelsfall bitte selbst nachrechnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s