Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Endspurt für die Spargelsaison: Schnell noch ein Rezept für Feldsalat mit Spargel und Erdbeeren

Hinterlasse einen Kommentar

Bevor sich die Spargelzeit dieses Jahr dem Ende zuneigt, möchte ich euch fix noch eines meiner Lieblingsrezepte für einen frühsommerlichen Spargelsalat verraten. Denn ich mag Spargel nicht nur klassisch mit Schinken und Hollondaise, sondern auch kalt in einem fruchtigen Salat.

Wenn das Thermometer steigt, habe ich oft keine Lust auf warme Mahlzeiten. Trotzdem möchte ich die begrenzte Spargelsaison gern voll auskosten. Wie gut also, dass ich vor ein paar Jahren einen leckeren Salat aus Feldsalat mit Spargel und Erdbeeren erfunden habe! In diesem Jahr habe ich für ein dazu passendes Dressing noch einen Himbeeressig selbst angesetzt. Denn wenn ich mir die Zutatenlisten fertiger Himbeeressige anschaue, dann sehe ich wenig Himbeere, aber viel Aroma und zugesetzten Zucker. Das muss ja nicht sein – denn ein Himbeeressig ist denkbar einfach selbst herzustellen. Zum Nachtisch Joghurt mit Himbeerpüree, und fertig ist die fruchtig frische Sommermahlzeit.

Für die ganze Mahlzeit benötigt man für 2 Personen:

  • 1 Bund (500 Gramm) Spargel
  • 200 Gramm frische Erdbeeren
  • 100 Gramm Feldsalat
  • 250 Gramm Naturjoghurt
  • zum Süßen nach Geschmack Tagatesse, Honig oder gewöhnlichen Zucker
  • eine kleine Packung Tiefkühl-Himbeeren (300 Gramm)
  • 1 Flasche Weißweinessig (750 ml)
  • 1 leere hübsche Flasche für den Himbeeressig
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • Etwas frischer Schnittlauch

Erst den Himbeeressig ansetzen. Dazu eine gute Handvoll der TK-Himbeeren in die gewaschene, leere hübsche Flasche geben und mit Weißweinessig auffüllen (die restlichen Himbeeren beiseite stellen und auftauen lassen). Die Himbeeren bleiben einfach drin im Essig und geben ihren Geschmack ab. Das Himbeeraroma ist schon am selben Tag zu schmecken, wird mit der Zeit aber natürlich intensiver.

Dann den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und in etwa fingerlange Abschnitte schneiden. In Salzwasser bissfest garen, abgießen und abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Den Feldsalat waschen und putzen. Feldsalat, Spargel und Erdbeeren auf zwei Tellern hübsch arrangieren. Den Schnittlauch mit einer Schere kleinschneiden und über den Salat streuen.

Für das Dressing 2/3 Olivenöl und 1/3 Himbeeressig anmischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Für das Dessert die restlichen Himbeeren (falls sie noch nicht ganz aufgetaut sind, mit der Mikrowelle ein wenig nachhelfen) zusammen mit ca. einem Esslöffel Tagatesse in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab pürieren. Den Naturjoghurt in zwei Schälchen aufteilen, das Himbeerpüree darübergeben und mit einem Löffel hübsche Schlieren einrühren (das ist mir leider nicht so gut gelungen, ich bin dankbar für Tipps, wie ich diese Schlieren dekorativer hinbekommen kann!).

Kohlenhydrate insgesamt:

  • 16 Gramm für die Himbeeren (7 Gramm pro 100 Gramm), je nachdem, wie viele im Essig landen und wie viele im Dessert
  • 11 Gramm für die Erdbeeren (5,4 Gramm pro 100 Gramm)
  • 13 Gramm für den Joghurt (5,3 Gramm pro 100 Gramm)
  • Spargel und Feldsalat berechne ich nicht und kenne auch niemanden, der für diese läppischen 0,8 bis 2 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm Insulin spritzen müsste.
  • Ergibt summa summarum sparsame 40 Gramm Kohlenhydrate für die Gesamtmenge, die bei uns für 2 Personen gereicht hat.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s