Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Freestyle Libre: Defekter Sensor liefert mal eine ganz neue Sorte Fehler und Werte-Wirrwarr…

2 Kommentare

Eigentlich sollte sich mein nächster Blogbeitrag um den DiaTec-Kongress und den anschließenden T1Day drehen, die ich beide am vergangenen Wochenende in Berlin besucht habe. Doch dann fing mein Freestyle Libre-Sensor mit ein paar bis dato unbekannten Mucken an.

Deshalb habe ich kurzfristig umdisponiert und erzähle euch von diesen eigentümlichen Fehlermeldungen, die mir in immerhin über drei Jahren durchgängiger Nutzung noch nie vorgekommen sind und über die ich auch in den einschlägigen Facebook-Gruppen bislang noch nichts gelesen habe. Um es kurz vorwegzunehmen: Ja, ich habe den Sensor bei der Hotline von Abbott (Tel. 0800 5199519) reklamiert. Ja, der Sensor wird mir anstandslos erstattet; den defekten Sensor werde ich zur Prüfung einschicken.

76 mg/dl eine Stunde nach dem Frühstück sind doch etwas ungewöhnlich

Das komische Verhalten des Sensors begann am Sonntag Vormittag. Ich hatte im Hotel übernachtet, morgens geduscht und anschließend gefrühstückt. Nach dem Frühstück zeigte mir das Lesegerät des Freestyle Libre oben im Zimmer die Fehlermeldung: „Glukosewert nicht verfügbar, bitte Messung in 10 Minuten wiederholen.“ Kann mal passieren, ist in der Regel nichts Dramatisches und nach 10 Minuten funktioniert alles wieder bestens. Nach dem Frühstück checkte ich aus und taperte in den großen Saal, in dem der T1Day gleich starten sollte. Ich wollte meinen Glukosewert checken und wunderte mich über 76 mg/dl, was eine knappe Stunde nach dem Frühstück doch ein eher ungewöhnlicher Wert ist. Die blutige Messung ergab 204 mg/dl und schien mir damit glaubwürdiger.

In der Regel weicht bei mir der Sensor-Messwert kaum von der blutigen Messung ab

Solche Abweichungen zwischen den Messwerten des Sensors und der blutigen Kontrollmessung (übrigens mit dem selben Gerät und mit Freestyle Precision Teststreifen durchgeführt) kenne ich eigentlich überhaupt nicht. In der Regel treten bei mir nur Abweichungen im einstelligen mg/dl-Bereich auf – oder wenn der Sensor einen Trendpfeil nach oben oder unten anzeigt, dem der Blutzuckerwert nun einmal ein paar Minuten voraus ist. Insofern waren mir die massiven Abweichungen am Sonntag durchaus suspekt. Es dauerte ein paar Stunden, dann lief der Sensor wieder einwandfrei und lieferte plausible Messwerte, die auch mit der blutigen Messung übereinstimmten.

Einen Messwert jenseits der 500 mg/dl habe ich überhaupt noch nie gehabt

Gestern gab es wieder Probleme, abermals nach dem Duschen und Frühstücken. Erst die Fehlermeldung: „Glukosewert nicht verfügbar, bitte Messung in 10 Minuten wiederholen.“ Eine Weile später dann zeigte der Sensor aus unerfindlichen Gründen „HI“ an und erschrak gehörig – denn einen Messwert jenseits der 500 mg/dl habe ich (toi toi toi) in meiner gesamten Diabeteskarriere noch nicht gehabt. Die blutige Messung ergab zum Glück 128 mg/dl und passte auch zu meinem Gefühl und dem, was ich zuvor gegessen und gespritzt hatte. Wieder dauerte es ein paar Stunden – teils mit abgerissener Verlaufslinie der Messwerte – bis sich der Sensor wieder gerappelt hatte und plausible Werte anzeigt.

Bis Samstag aufs Duschen oder auf ordentliche Messwerte verzichten? Ungern!

Heute ein ähnliches Spiel. Ich war um die Mittagszeit herum Laufen gewesen und hatte danach geduscht und etwas gegessen. Am Nachmittag wieder die Fehlermeldung: „Glukosewert nicht verfügbar, bitte Messung in 10 Minuten wiederholen.“ und im Anschluss hohe Messwerte (360 mg/dl), die mit der blutigen Kontrolle (145 mg/dl) nicht übereinstimmten. Das war dann der Moment, in dem ich den Sensor entfernte, einen neuen setzte und die Hotline anrief, weil ich die Faxen dicke hatte. Der Sensor hätte zwar noch bis Samstag Laufzeit gehabt, doch ich möchte ja nicht auf das Duschen oder auf ordentliche Messwerte in den Stunden nach dem Duschen verzichten.

Hoffentlich ist der neue Sensor nicht so wasserscheu wie sein Vorgänger!

Habt ihr diesen Fehler auch schon einmal beobachtet? Der freundliche Mitarbeiter der Hotline jedenfalls kannte das Phänomen in dieser Form noch nicht. Klar berichten immer wieder mal Anwender von Abweichungen zwischen Sensor- und Blutzuckerwert. Doch dass der Wert einmal krass nach unten und am nächsten Tag krass nach oben abweicht – noch dazu immer nach dem Duschen und einer darauf folgenden Fehlermeldung – hatte er so auch noch nicht gehört. Nun denn, sollen sie das Ding im Labor zerlegen und genau unter die Lupe nehmen, wo im Innern genau die Fehlerquelle schlummert. Ich bekomme in ein paar Tagen einen Ersatzsensor und hoffe, dass der dann nicht so wasserscheu ist wie sein Vorgänger.

 

 

2 Kommentare zu “Freestyle Libre: Defekter Sensor liefert mal eine ganz neue Sorte Fehler und Werte-Wirrwarr…

  1. Dieses Problem hatte ich jetzt auch mit einem Sensor. Er zeigte einen Wert unter 60 mg/dL an, während das Blutzuckemessgerät einen Wert über 100 anzeigte. Habe den Sensor reklamtiert. Abbott hat innerhalb von 2 Tagen Ersatz geliefert. Den betreffenden Sensor habe ich an das Labor geschickt im Freiumschlag

    Gefällt mir

  2. Oh man, so ähnlich erging es mir auch die Tage, liebe Antje. Nur nicht mit so krassen Abweichungen.

    Ich hatte den Sensor am Donnerstag Abend frisch gesetzt und bis auf ein leichtes Ziepen (was ich manchmal nach dem Setzen habe, weil vermutlich ein Häärchen am Pflaster blöd klebt) war auch alles in Ordnung. Die Nacht hatte der Sensor dann entweder gar nichts gemessen oder ein Dauer-Niedrig. Nach einer Hypo hat sich das aber definitiv nicht angefühlt. Die blutige Messung ergab 40-60 mg/dL mehr.

    Nun gut, es waren noch keine 12 Stunden vergangen, der Sensor muss sich vermutlich erst mal einpendeln. Ich habe den Tag dann weiter blutig gemessen. Aber auch nach über 24 Stunden gab es noch diese Abweichungen und auch die von dir beschriebenen Aussetzer (kann mich leider nicht mehr erinnern, ob es auch direkt nach dem Duschen war).

    Ich habe den Sensor dann gewechselt am Sonntag, weil mir das zu unsicher wurde. Mit dem Kundenservice hatte ich Freitag schon telefoniert und werde es morgen wegen einer Reklamation nochmal tun.

    Liebste Grüße,
    Mel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s