Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Diabetes-Blog-Woche: Ihr alle, dieses bunte Mosaik aus einzelnen Diabetes-Stories, seid meine Inspiration!

Hinterlasse einen Kommentar

diabetes-blog-woche

Schlussspurt bei der Diabetes-Blog-Woche! Das letzte Thema lautet: „Danke sagen für meine persönliche Diabetes-Inspiration“. Und da sage ich doch zu allererst einmal fett DANKE an das tolle Team, das diese Diabetes-Blog-Woche auf die Beine gestellt hat, also Ilka, Sascha und Saskia.

Denn zwischen Sprüchen wie „Man müsste mal wieder eine Diabetes-Blog-Woche machen!“, wie ich sie mich auch gelegentlich sagen höre, und „Wir machen das jetzt!“ liegen schließlich ein paar Takte Arbeit. Machen ist wie wollen, nur krasser. Ihr drei habt gemacht, und das ist großartig. Die Website, die Präsenz auf den verschiedenen Kanälen, der tägliche Livestream… sehr professionell und cool. Auch uns Bloggerinnen und Bloggern hat die Diabetes-Blog-Woche natürlich ein bisschen Arbeit gemacht. Soweit ich das überblicke, veröffentlicht niemand von uns unter normalen Umständen jeden Tag einen neuen Blogeintrag.

Schlussredaktion, Themenspezial für Focus Diabetes, Terrassendach… und DBW!

Für mich persönlich war es sogar ein ziemlich ungünstiges Timing. Denn ich stecke zum einen mitten in der Schlussproduktion der nächsten Ausgabe meines Chirurgen Magazins. Zum anderen habe ich nahezu das gesamte Themenspezial „Diabetes und Psyche“ für die nächste Ausgabe des „Focus Diabetes“ erarbeitet (freut euch auf das neue Heft, das Ende September erscheint!), was ebenfalls sehr viel Arbeit macht. Auch ein paar Berichte über einzelne Sitzungen beim Ernährungskongress in Kassel habe ich noch auf dem Zettel. Und zwischendrin haben wir zu Hause (sprich: direkt vor dem Fenster meines Heimbüros) diese Woche eine Terrassenüberdachung bekommen. Christoph hat sie zusammen mit einem Handwerker aufgebaut, der Job sollte eigentlich nach zwei Tagen erledigt sein. War aber nix, denn die Beratung bei Obi, wo wir den Bausatz bestellt hatten, war… nun ja… nicht so die Krönung (die können sich noch auf bitterböse Post gefasst machen, wie gut, dass ich schreiben kann!). Fast keines der Elemente passte wie es sollte, die beiden Jungs mussten viel anpassen, sägen, fräsen, zurechtruckeln und rumfluchen. Aus Plan A wurde schnell B, C, D, E, F, G… Und ich musste neben meiner Akkord-Schreiberei viiieeeeeel Kaffee für sie kochen, sie loben, ihnen Mut zusprechen, Mittagessen servieren, Kuchen besorgen, gelegentlich auch mal was festhalten oder anreichen. Nach vier Tagen stand das Dach endlich, gestern haben wir die letzten Arbeitsschritte abgeschlossen (und beim Grillen unter dem neuen Dach gleich den gestrigen Livestream des Diabetes Beach Clubs geschaut! 🙂 ).

Ein so buntes Mosaik, dass ich aus dem Staunen kaum rauskomme

Ungünstiges Timing also. Trotzdem wollte ich unbedingt bei der Diabetes-Blog-Woche mitmachen. Weil es eben inspirierend ist sich anzusehen, wie unterschiedlich die vorgegebenen Themen umgesetzt werden. Wie verschieden die Menschen mit ihrem Diabetes umgehen, wie facettenreich ihre Sorgen, Wünsche, Zukunftsträume. Kein Diabetes ist wie der andere. Und kein Leben, kein Weg gleicht dem anderen. Die sich daraus ergebenden unendlichen Kombinationsmöglichkeiten ergeben ein so buntes Mosaik, dass ich aus dem Staunen manchmal nicht mehr rauskomme.

Ihr macht mir Mut, mir Ziele zu setzen und zu verfolgen

 

Bevor ich via Facebook und die dortige Typ-1-Diabetes-Gruppe erstmals auf die Diabetes-Community aufmerksam wurde, war mir diese riesige Vielfalt gänzlich unbekannt. Mit ihr hat sich mein Horizont deutlich erweitert. Heute inspirieren mich online vor allem andere Bloggerinnen und Blogger, aber auch die Leserinnen und Leser meines Blogs, wenn sie meine Beiträge kommentieren. Offline liefern mir neben meinem Mann Christoph und meiner Familie vor allem die (sportlichen) Treffen mit anderen Typ-Einsern aus der IDAA immer wieder neue Inspiration. All ihr Menschen da draußen macht mir Mut, mir Ziele zu setzen und zu verfolgen und mich dabei von meinem Diabetes nicht aufhalten zu lassen. DANKE. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s